Minis und Maxis

Übungsleiter:

Leslie Halder, Mirijam Notdurfth, Bettina Fischer und Katja Schlenker

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Übungszeit:

Donnerstags 16:30 - 17:30 Uhr

Auch hier wird Handball gespielt ab und zu.

Die Bewegung bei den Minis ziehlt in erster Linie am Sport, Spaß zu haben und sich mit der Gemeinschaft der Anderen jungen Wilden zu treffen.

 

TV Wangen

Es ist ein wenig traurig, dass sich die jungen Wilden nicht mehr zum Minispielfest treffen dürfen.
Dabei war das immer das größte zum Jahresabschluss.

Gruß die Vorstandschaft


2008

15. Weihnachtsminispielfest des TV Wangen

Zum 15. Mal in Folge traf sich am Sonntag vor Heilig Abend der Handballnachwuchs zum Weihnachts-Minispielfest des TV Wangen.

Zu Gast in der Forstberghalle waren in diesem Jahr der TV Winzingen, die DJK Göppingen, der TV Wißgoldingen, Frisch Auf Göppingen, die HT Uhingen/Holzhausen, die SG Kuchen-Gingen und der TSV Bartenbach. Insgesamt gingen 10 Minimannschaften an den Start.

Los ging es - nach einer kurzen Einweisung der Mannschaftsbetreuer - um ca. 12.45 Uhr mit dem gemeinsamen Einmarsch der "Stars von Morgen". Im Anschluss daran begrüßte der Minibeauftragte des Handballbezirkes Stauferland, Helmuth Schragner, die teilnehmenden Minis sowie deren Eltern, Großeltern, Geschwister und handballbegeisterte Zuschauer. Gleich vorab teilte er den Minis mit, dass sie in diesem Jahr von Seiten des Bezirkes keine Geschenke erhalten, sondern einen Gutschein über ein belegtes Brötchen sowie ein alkoholfreies Getränke.

Beim Blick in die Runde der Minis war umgehend eine gewisse Enttäuschung zu sehen - ein Weihnachtsminispielfest mit Nikolaus ohne Geschenke ? Dies ließ der Veranstalter TV Wangen allerdings so nicht auf sich sitzen, nachdem man diese Aktion des Handballbezirkes im Vorfeld nur mit Kopfschütteln beantworten konnte, machte man Nägel mit Köpfen. Wenn der Bezirk schon nicht dazu im Stande ist den Kindern anstatt eines Verzehrgutscheines ein Geschenk zu besorgen, setzte sich der TVW kurzer Hand mit der örtlichen Raiffeisenbank und der BKK Voralb in Verbindung. Beide zeigten spontan ein "Herz für Kinder" und spendeten verschiedene Geschenke für die Minis. So war auch für den Nikolaus das Minispielfest gerettet, schließlich kann er ja nicht einfach ohne Geschenke in der Halle erscheinen.

Nachdem sich die enttäuschten Gesichter dann wieder etwas gelegt hatten ging es für die Kids dann richtig los. Beim Handball und Burgball zeigten die "Stars von Morgen" den Zuschauern, was sie in den Übungsstunden so alles gelernt haben. Auch an den 6 verschiedenen Spielstationen war Geschick, Schnelligkeit und Treffsicherheit gefragt. Wobei bei allen Spielen immer der Spaß und der faire Umgang miteinander im Vordergrund stand.

Kurz bevor um ca. 16.30 Uhr der Nikolaus sein kommen angekündigt hatte, trafen sich die Minis nochmals vor der Halle zu einem gemeinsamen Einmarsch. Nachdem der eine oder andere Teilnehmer/in von Helmuth Schragner aufgefordert wurde den Nikolaus mit einem Gedicht oder Lied anzulocken, erschien dieser dann auch wohl gelaunt. Bevor er die Geschenke an die Minis verteilte, forderte er alle Anwesenden in der Halle auf - zusammen mit ihm - ein Weihnachtslied zu singen. Anschließend durften dann auch bei ihm noch ein paar Kids ein Lied oder Gedicht vortragen. Zu allerletzte verteilte er dann an die wartenden Minis die Geschenke und blickte dabei in glänzende Auge, welche hoffentlich den Bezirk im nächsten Jahr zu einem Umdenken veranlassen und anstatt der Verzehrgutscheine wieder Geschenke für die Kids zu verteilen.

Gruß Andreas Halder