Vereinsinfos Beiträge

Beitragsseiten

Mitgliederversammlung 2022

Die Mitgliederversammlung wird um 19.30 Uhr vom 1. Vorsitzenden Thomas Hähle eröffnet.

Es sind 22 Mitglieder anwesend.

TOP 1 Begrüßung

Der 1.Vorsitzende Thomas Hähle begrüßt alle Anwesenden und stellt fest, dass die ordentliche Mitgliederversammlung frist- und ordnungsgemäß laut Satzung einberufen wurde.

Er begrüßt alle Mitglieder und Ehrenmitglieder und Herrn Bürgermeister Dutta. Die Vorstandskollegen vom Musikverein und vom Gesangverein lassen sich entschuldigen.

Als besonderen Gast begrüßt er Jörg Allmendinger, den Vizepräsident des Turngau Staufen und des Sportkreises.

Der Dank geht wie in jedem Jahr an alle, die den Verein das ganze Jahr über in verschiedenster Weise unterstützen. In besonderem Maße an unsere Mitglieder, die dem Verein im vergangenen Jahr die Treue gehalten haben und den Verein so unterstützen. Bedanken möchte er sich auch bei den Übungsleitern und Trainern, die, wenn ein Sportbetrieb möglich war, das Training und die Übungsstunden abgehalten haben.

TOP 2 Totengedenken

In einer Schweigeminute wird an die verstorbenen Mitglieder gedacht. 2021 waren es Hilde Bauer, Alois Beier, Anneliese Clement, Herbert Hack, Erwin Schmid, Ursula Skutta und Rolf Stegmaier.

TOP 3 Bekanntgabe der Tagesordnung

und Verweis auf das aushängende Protokoll von 2021

  1. Begrüßung

  2. Totengedenken

  3. Bekanntgabe der Tagesordnung

  4. Bericht des 1. Vorsitzenden

  5. Kassenbericht

  6. Bericht der Kassenprüfer

  7. Entlastungen

  8. Wahlen

  9. Satzung

  10. Mitgliedsbeiträge

  11. Vereinsheim

  12. Tennis

  13. Anträge

  14. Verschiedenes

TOP 4 Bericht 1. Vorsitzender

Im letzten Jahr gab es keine große Veranstaltung. Eine der wenigen Veranstaltungen war das Abturnen to go am Vereinsheim und für den sportlichen Teil am Sportplatz. An dieser Stelle ein großer Dank an Familie Daiber für das Sponsoring. Die Kinder erhielten in diesem Jahr statt Medaillen jeder einen Hot Dog. Die einzelnen Turngruppen nahmen in großer Zahl teil.

Ende 2020 lag die Mitgliederzahl des TV bei 848. In 2021 gab es 47 Eintritte, 48 Austritte, 7 verstorbene Mitglieder und einen Ausschluss. Das ergibt zum 31.21.21 eine Mitgliederzahl von 839. Bei 3237 Einwohner in Wangen, kann man sagen, dass der Verein sehr gut aufgestellt ist. Durch die verschiedenen Gruppen, welche in den letzten Jahren dazu gekommen sind, blieb die Mitgliederzahl relativ konstant und die Mitgliederzahl bei den unter 18-jährigen ist hoch.

In der kommenden Saison muss immer mehr auf andere Hallen ausgewichen werden. Die Suche gestaltet sich schwierig, da eine Halle in der Öde für die Flüchtlinge aus der Ukraine gesperrt ist.

Der Vorstand bedankt sich bei der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Seit 3 Jahren konnten keine Ehrungen stattfinden. Seither gab es hier an den Theaterabenden ein Menü. Da es mittlerweile fast 70 zu Ehrende sind, entschied sich der Hauptausschuss für die Ehrung mit einem Gutschein durch die Mitglieder des Hauptausschusses.

Die meisten Ehrungen sind für 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft. Außerdem gibt es noch eine 60-jährige, drei 70-jährige und eine 75-jährige Mitgliedschaft zu ehren. Die Ehrenmitglieder ab 50 Jahre Vereinszugehörigkeit sind beitragsfrei.

Oliver Bätz merkt noch an, dass die Öffnung der Halle im Frühsommer für die Familien sehr gut angenommen wurde und allen großen Spaß gemacht hat.

Walter Hösel verweist noch auf den Tag des Kinderturnens, welcher von Ina Stöckle super organisiert war und auch regen Zuspruch, auch von Kindern außerhalb des Ortes, fand.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

TOP 5 Kassenbericht

Der Kassier Walter Hösel begrüßt alle Anwesenden.

Im Jahr 2021 sanken die Einnahmen der Mitgliedsbeiträge durch sinkende Mitgliederzahlen. Die Spenden waren sehr viel weniger, da die Spendengelder, welche für „Wangen bewegt sich“ verwaltet wurden, noch im letzten Jahr an den neu gegründeten Verein überwiesen wurden.

Die allgemeinen Einnahmen konnten durch eine Rückzahlung der HSG – hier ein Dank an Andreas Halder, dass er so gut gewirtschaftet hat – um ca. 2.000 Euro erhöht werden.

Die allgemeinen Kosten des Sportbetriebes sind ca. 3.000 Euro höher als im vorangegangenen Jahr. Hierzu gehören die Zahlungen an die HSG und HT,die Unterhaltung der Tennisplätze und die Unterhaltung des Vereinsheims mit Strom, Gas und Wasser. Die allgemeinen Kosten (wie z.B. Sportoutfits, Trainerkosten und Sportversicherung) sind nahezu unverändert.

Die Einnahmen aus dem Gasstättenbetrieb sind durch weniger Veranstaltungen im Vereinsheim um ca. 2.500 Euro gesunken. Durch Rückerstattung von Gas, Strom und Wasser waren die Erträge der wirtschaftlichen Betätigung ca. 3.000 Euro höher als im Vorjahr. Durch weniger Veranstaltungen haben sich auch die Kosten des Gaststättenbetriebes halbiert.

In Summe ergibt dies ein Plus von ca. 100 Euro für das Geschäftsjahr 2021.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

TOP 6 Bericht Kassenprüfer

Elke Kerler-Stöckle berichtet, dass am Montag, den 21.2.2022 die Kassenprüfung des Turnverein Wangen für das abgelaufene Jahr 2021 von Günther Petz und ihr durchgeführt wurde. Die Bilanzposten am Anfang des Kalenderjahres stimmten mit den in der Eröffnungsbilanz vorgetragen Salden überein; auch die Jahresabschlussbestände der Vereinsbanken stimmten mit den Bankauszügen überein. Anhand des Kontonachweises für die GuV wurden diverse Aufwands- und Ertragskonten auf Plausibilität überprüft. In einer weiteren Stichprobenauswahl einzelner Aufwands- und Ertragskonten wurden die aufgezeichneten Buchungen mit den Belegen überprüft. Für alle geprüften Umsätze waren entsprechende Buchungsbelege bzw. geeignete Nachweise vorhanden und sachlich richtig gebucht.

Wie im Vorbericht des Kassiers Walter Hösel bereits ausgeführt, wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz der Coronazeit ein Gewinn von 109,37 € festgestellt. Detaillierte Angaben hierzu konnten Sie bereits aus dem Bericht des Kassiers entnehmen. Anhand der durchgeführten Prüfung kann Walter Hösel wiederum eine ordnungsgemäße Führung der Vereinsbuchhaltung zugesprochen werden. Ich möchte mich hiermit beim Kassier für die vorbildliche Ausübung seines Amtes bedanken und stelle der Versammlung hiermit den Antrag, den Kassier für das abgelaufene Geschäftsjahr zu entlasten.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

TOP 7 Entlastungen

Peter Hofmann kommt dieser Bitte gerne nach.

Der Kassier Walter Hösel zeigt hier sein Geschick und ihm kann eine sehr gute Arbeit bestätigt werden. Er stellt den Antrag zur Entlastung und dieser wird einstimmig angenommen.

Peter Hofmann weist darauf hin, dass es in dieser schwierigen Zeit schön zu sehen ist, dass der Zuspruch der Mitglieder da ist und der Verein am Laufen gehalten wird. Der Bericht der zu Ehrenden weist auf die Altersstruktur der Mitglieder hin.

Thomas Hähle bedankt sich für die Entlastung, welche für die Weiterführung des Geschäftsbetriebs der Vorstandschaft essentiell ist.

Die Vorstandschaft, der Hauptausschuss und die Übungsleiter sind wichtig, um den Verein am Leben zu halten. Die Mitglieder, die das Angebot annehmen, ebenfalls.

Fast 40 % der Mitglieder sind unter 20. Dies ist ein gutes Fundament und zeugt von guter Kinder- und Jugendarbeit. Vor Jahren gab es wenig Jugendmannschaften im Handball. Aktuell sind es ca. 4 Mini-Mannschaften, männl. Jugendmannschaften E bis B-Jugend und weibliche Jugendmannschaften E bis C-Jugend. Es sind sogar Jugendliche bei der DAB- und HVW-Sichtung dabei. Peter Hofmann fragt nach wie der Anteil der Mitglieder der Vereine in der HT ist. Die Kinder sind jeweils Mitglied in ihrem Verein, ein großer Teil sind jedoch Wangener Kinder, welche bei den Minis anfangen bleiben meist auch dabei.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

TOP 8 Neuwahlen und Bestätigungen

Zur Wahl stehen:

1. Vorsitzender: Bisheriger Amtsinhaber: Thomas Hähle

Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

Kassier: Bisheriger Amtsinhaber: Walter Hösel

Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

Oberturnwartin: Bisheriger Amtsinhaber: unbesetzt

Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.  Das Amt bleibt aktuell unbesetzt.

Abteilungsleiter Tennis: Bisheriger Amtsinhaber: Reinhard Neumann (kommissarisch)

Der Vorschlag der Tennisabteilung wird einstimmig ohne Enthaltungen für zwei Jahre bestätigt und er nimmt die Wahl an.

Kassenprüfer: Bisheriger Amtsinhaber: Günter Petz

Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für ein Jahr gewählt und nimmt die Wahl in Abwesenheit an.

Beisitzer: Bisheriger Amtsinhaber: Norman Brenner

Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl in Abwesenheit an.

Wirtschafter : Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.

Das Amt bleibt aktuell unbesetzt.

2. Vorsitzender: Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.

Das Amt bleibt aktuell unbesetzt.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

Die Sitzung wird für ca. 10 Minuten für eine Pause unterbrochen.

TOP 9 Satzung

Die Satzung sollte zur Anpassung von verschiedenen Punkten wie z.B. die Möglichkeit zur elektronischen Versammlung, usw. überarbeitet werden. Vom WLSB gibt es eine Mustersatzung, so dass die Überarbeitung an Anlehnung dieser Satzung erfolgen kann. Der Beschluss muss in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung getätigt werden.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

TOP 10 Mitgliedsbeiträge

Die Hallennutzungsgebühren sollen aktualisiert werden. Sollte es hier zu einer Kostensteigerung kommen, müssen die Beiträge in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung noch in diesem Jahr beschlossen werden, da diese immer erst im Folgejahr gültig sein können.

Dies ist aktuell nur eine Info für alle Mitglieder. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch keine Entscheidung und wäre auch in der aktuellen Coronazeit ein falsches Signal.

Der Turnverein ist ein gemeinnütziger Verein. Die Kosten müssen gedeckt sein und mehr nicht. Deshalb gab es in den letzten Jahren keine Anpassung. Gelingt dies durch die Beiträge nicht mehr, müssen diese angehoben werden.

TOP 11 Vereinsheim

Das Vereinsheim gehört zum Wirtschaftsbereich. Bei jährlich ca. 3.500 Euro laufenden Kosten, da sind die steigenden Wasser- und Gasgebühren noch nicht berücksichtigt, müssen die Preise für die Getränke neu festgelegt werden. Würde jedes Getränk einen Euro Gewinn bringen (was nicht so ist) müssten pro Jahr 3500 Getränke verkauf werden. Die Preise sind seit Jahren gleich, obwohl sich der Einkaufspreis in den letzten Jahren stets erhöht hat.

Zum gemeinsamen Beschluss sollen sich Mitglieder aus Tennis, Handball und Jedermänner (alle Gruppen, die das Vereinsheim die Woche über nutzen) mit der Vorstandschaft treffen, um die neuen Getränkepreise für das Vereinsheim zu überarbeiten.

Seit es in Wangen immer weniger Gaststätten gibt, steigen die Anfragen für die Nutzung des Vereinsheims für geschlossene Gesellschaften.

Durch die Renovierung der Gaststätte und der Umkleiden kommt hier in den nächsten Jahren keine größere Investition. Die Heizung ist jedoch aus 1995 und hier wird es wahrscheinlich in den nächsten Jahren eine Investition geben müssen.

Die Garage vorne am Parkplatz muss überdacht oder das Dach erneuert werden.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

TOP 12 Tennis

In der Tennisabteilung blieb die Mitgliederzahl bei ca. 60 stabil. Mitglieder ab 70 müssen keine Arbeitsstunden mehr leisten.

Die Anforderungen für das Richten der Plätze werden immer höher. Durch die Einnahmen der nicht geleisteten Arbeitsstunden kann die Rechnung für die Firma, welche die Plätze richtet, bezahlt werden. Seither wurden 7,50 Euro pro nicht geleisteter Arbeitsstunde abgerechnet. Ab diesem Jahr soll auf 10 Euro erhöht werden und ab nächstes Jahr soll sich der Betrag am Mindestlohn orientieren. Der Mitgliedsbeitrag für die Tennisabteilung wird sich in diesem Jahr nicht ändern. Für das Folgejahr muss dies neu berechnet werden, diese Entscheidung kann vom Hauptausschuss getätigt werden.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

TOP 13 Anträge und Vorschau Termine 2022

Es liegen keine Anträge vor.

Das Team vom „Käsessen“ hat sich dafür entschieden, dass der Termin aufgrund der aktuellen Situation verschoben wird.

Das Spargelessen wird in diesem Jahr wegen Corona ebenfalls nicht stattfinden können.

Vom 03. bis 06.06.2022 findet der Vovinam Lehrgang in beiden Hallen statt.

Am 02.07.22 ist der Aroha Big Day Ba-Wü geplant und am 15.07.22 ist Wangener Kinderfest.

Hier wird der TV am Nachmittag Bewegungsangebote mit dem Turnimobil machen.

Am 24.07.22 ist Abturnen.

Der Sketcheabend bzw. -nachmittag der Theaterabteilung findet am 05. und 06.11.22 statt.

Die Familienweihnachtsfeier ist für den 04.12.22 geplant.

In diesem Jahr werden nur drei Tennisplätze gerichtet. Auf dem 4. Platz wird es eine Boule-Bahn mit separatem Zugang geben. Für das Material und den Umbau gibt es schon Kontakte zu Timo Straub und Maik Schäfer. Evelyn Jackowsky fragt nach, ob die Nutzung der Bahn kostenlos sein wird. Der erste Vorsitzende bestätigt, dass es für Mitglieder kostenlos sein wird. Peter Hofmann fragt nach, ob der Platz bei Verbandsspielen geschlossen sein wird. Thomas Hähle bejaht dies.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

TOP14 Verschiedenes

Ab diesem Jahr wird es keine Altpapiersammlungen mehr geben. Dies wurde auch von der Freiwilligen Feuerwehr so beschlossen. Durch die Papiertonnen waren die Erträge der letzten Sammlungen immer weniger, so dass sich dieser Aufwand nicht mehr lohnt.

Bei Sport Kölle kann direkt im Internet mit einem Vereinsrabatt bestellt werden. Bei größeren Bestellungen für Gruppen gibt es noch einen zusätzlichen Rabatt zum Vereinsrabatt.

Der 1. Vorsitzende bittet Jörg Allmendinger nach vorne. Dieser begrüßt ebenfalls alle Anwesenden und berichtet nach der letzten WLSB Meldung, dass der befürchtete Mitgliederschwund bei den Vereinen nicht zu verzeichnen war. Es gab sogar eine durchschnittliche Zunahme der Mitglieder von 2%. Durch das Turnimobil und den Bewegungspass haben die Vereine gute Möglichkeiten für Spaß zu sorgen. Des weiteren hat der Turngau in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt und dem Kreisjugendring die Möglichkeit geschaffen, dass die Flüchtlinge in den Vereinen Sport treiben können.

Thomas Hähle verweist darauf, dass die Bewegungshaltestellen in Zusammenarbeit mit dem STB in den nächsten zwei Wochen in Wangen verteilt werden. Durch den vorhandenen QR Code kann die Übung gelesen und umgesetzt werden. Die Übungen sind für alle Altersgruppen.

Jörg Allmendinger erklärt die Staffelung der Ehrungen.

Als erste Ehrung gibt es die Möglichkeit zur bronzenen STB Ehrennadel (bei der ersten Beantragung).

Frühestens 5 Jahre später kann nach Beantragung die DTB Ehrennadel in Bronze verliehen werden.

Weitere 5 Jahre später die STB Ehrennadel in Silber, dann die DTB Ehrennadel in Silber usw.

Er hat folgende Ehrungen dabei, welche bei Anwesenheit an die zu Ehrenden verteilt werden. Die Anderen erhalten sie durch den 1. Vorsitzenden nachgereicht.

Ehrungen durch den Turngau Staufen

Judith Ehrlich STB Ehrennadel in Bronze

Werner Kuhn STB Ehrennadel in Bronze

Albrecht Schmid DTB Ehrennadel in Bronze

Roman Schaber DTB Ehrennadel in Bronze

Michaela Schaber DTB Ehrennadel in Bronze

Thomas Krickl DTB Ehrennadel in Bronze

Walter Hösel DTB Ehrennadel in Bronze

Heike Heuschkel DTB Ehrennadel in Bronze

Sabine Herbst DTB Ehrennadel in Bronze

Tanja Cenaj DTB Ehrennadel in Bronze

Norman Brenner DTB Ehrennadel in Bronze

Heide Schlenker STB Ehrennadel in Silber

Thomas Hähle STB Ehrennadel in Silber

und

Ehrungen durch den Sportkreis

Patrick Mühlbacher WLSB Ehrennadel in Bronze

Norman Brenner WLSB Ehrennadel in Bronze

Günter Petz WLSB Ehrennadel in Silber

Andreas Halder WLSB Ehrennadel in Bronze

Frank Müller WLSB Ehrennadel in Silber

Sabine Herbst WLSB Ehrennadel in Silber

Roman Schaber WLSB Ehrennadel in Silber

Walter Hösel WLSB Ehrennadel in Gold

Thomas Hähle WLSB Ehrennadel in Gold

Jörg Allmendinger bedankt sich bei Allen für das großartige Engagement in den vielen Jahren.

Der 1. Vorsitzende Thomas Hähle beendet die Sitzung um 22.22 Uhr und bedankt sich bei den Anwesenden für Ihr Interesse und wünscht allen Anwesenden einen guten Heimweg.


Mitgliederversammlung 2021

Die Mitgliederversammlung wird um 19.30 Uhr vom 1. Vorsitzenden Thomas Hähle eröffnet.

Es sind 25 Mitglieder anwesend.

 

TOP 1 Begrüßung

Der 1.Vorsitzende Thomas Hähle begrüßt die Anwesenden und stellt fest, dass die ordentliche Mitgliederversammlung laut Satzung frist- und ordnungsgemäß einberufen wurde.

Er begrüßt alle Mitglieder und Ehrenmitglieder. Herrn Bürgermeister Dutta und die Vorstandskollegen Herrn Ulrich Heuschkel vom Musikverein, Herrn Klaus Wahl vom Gesangverein und Herrn Karl au vom Ortsverband der CDU.

Nachdem auch die wie im vorigen Jahr geplante Versammlung im März wegen der Corona Pandemie nicht stattfinden konnte, kann diese nun mit den üblichen Abständen und Hygienemaßnahmen in der Gemeindehalle nachgeholt werden.

Ein großer Dank geht an alle Spender und Sponsoren, die den Verein das ganze Jahr über in verschiedenster Weise unterstützen. Bedanken möchte sich der 1.Vorsitzende auch bei den Vorstands- und Hauptausschusskollegen und bei allen Übungsleitern und Trainern für das schwierige Jahr 2020, sowie auch bei allen Mitgliedern, die dem Verein 2020 die Treue gehalten haben.

TOP 2 Totengedenken

In einer Schweigeminute wird an die verstorbenen Mitglieder gedacht.

2020 waren es Roland Kick, Jörg Knödler, Rolf Sihler, Hartwig Pletzer, Gretel Hösel, Herbert Übele, Otto Stegmaier und Marianne Wolf

TOP 3 Bekanntgabe der Tagesordnung

und Verweis auf das ausliegende Protokoll von 2020

  1. . Begrüßung
  2. 2. Totengedenken
  3. Bekanntgabe der Tagesordnung
  4. 4. Bericht des 1. Vorsitzenden
  5. 5. Kassenbericht
  6. 6. Bericht der Kassenprüfer
  7. 7. Entlastungen
  8. 8. Wahlen
  9. Anträge und Verschiedenes

Das Protokoll der Mitgliederversammlung des Jahres 2020 wurde im Mitteilungsblatt veröffentlicht und kann auf der Homepage des Vereins (tv-wangen.de) nachgelesen werden.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung

TOP 4 Bericht 1. Vorsitzender

Das vergangene Jahr war kein erfolgreiches und auch kein nicht erfolgreiches Jahr.

Aufgrund der Corona Pandemie war über Monate kein Sport möglich.

Dies sorgte seit 11 Jahren das erste Mal wieder für einen Rückgang der Mitgliederzahlen. In 2019 waren es 901 Mitglieder, im Jahr 2020 verstarben 8 Mitglieder und es traten 86 Personen aus. Dies ergab zum 31.12.2020 eine Mitgliederzahl von 848. Da die Versammlung sehr kurz gehalten werden wollte, gab es keine Grußworte am Beginn der Versammlung. Der 1. Vorsitzende begrüßt noch einen weiteren Vorstandskollegen Herrn Marcus Jäck von Wangen bewegt sich! e.V.

Die einzige Veranstaltung im vergangenen Jahr war der Kinderfasching am 16.02.2020.

Ausfallen mussten das Käs- und Spargelessen im Vereinsheim, der Aroha-Big-Day und das Abturnen und auch die Familienweihnachtsfeier in der Gemeindehalle.

Dafür gab es im Vereinsheim im November ‚Schnitzel to go‘ und auch eine kleine ‚Weihnachtsfeier to go‘, bei der über 200 Hot-Dogs an die Kinder und ihre Familien ausgegeben werden konnten.

Günther Petz fragt nach, ob die Gründe der Austritte untersucht worden sind.

Thomas Hähle bejaht dies. Die Austritte sind alters- oder gesundheitsbedingt, die Kinder suchen sich etwas Anderes aus oder sie ziehen weg und die Mütter treten, nachdem die Kinder in das Vorschulturnen gewechselt haben, aus.

Es gibt keine weiteren Fragen.

TOP 5 Kassenbericht

Der Kassier Walter Hösel begrüßt alle Anwesenden.

Im Jahr 2020 waren die Ausgaben groß und die Einnahmen klein.

Er erklärt die Gewinn- und Verlustrechnung.

Im Jahr 2020 gab es höhere Spenden, die jedoch im Laufe der nächsten Wochen an den neu gegründeten Verein „Wangen bewegt sich“ (ehemals eine Initiative des TV) abfließen werden.

Die Summe der Kosten aus dem ideellen Bereich sind u.a. aufgrund einer Spende an das Kinderhaus für das neue Sonnensegel etwas höher.

Durch die Renovierung der Duschen und die Renovierung der Gaststätte stiegen die Kosten gegenüber dem Vorjahr um ca. 16.000 Euro. Das Eigenkapital reduziert sich dadurch und die Rückstellung aus 2019 konnte aufgelöst werden. Ein Teil des im Jahr 2019 beantragten Darlehens bei der Raiffeisenbank Wangen wurde mit 10.000 Euro in Anspruch genommen.

Durch die Pandemie sanken die allgemeinen Kosten und die des Sportbetriebes.

Die Umsätze im Vereinsheim halbierten sich etwa und die Einnahmen aus sonstigen wirtschaftlichen Betätigungen waren ca. 20.000 Euro weniger.

Dies ergibt in Summe ein negatives Ergebnis von -9.725,96 Euro.

Klaus Wahl fragt nach, ob die Corona Förderung vom Land beantragt wurde.

Walter Hösel verneint dies, da die Voraussetzungen nicht erfüllt waren (die Bilanzen werden bei den Anträgen geprüft). Peter Hofmann fragt nach, ob dies grundsätzlich möglich gewesen wäre. Thomas Hähle verneint dies, da das Guthaben des TV noch zu hoch für diese Förderung gewesen wäre.

TOP 6 Bericht Kassenprüfer

Günther Petz berichtet, dass am 07.06.2021 die Kassenprüfung des Turnvereins für das abgelaufene Jahr 2020 durchgeführt wurde.

Die Schlussbestände von 2019 wurden mit der Eröffnungsbilanz von 2020 verglichen.

Die Kontoauszüge wurden stichprobenartig geprüft. Es konnten keine Differenzen festgestellt werden. Für alle geprüften Umsätze waren entsprechende Buchungsbelege bzw. geeignete Nachweise vorhanden und es war sachlich richtig gebucht.

Anhand der durchgeführten Prüfung konnte dem Kassier Walter Hösel eine ordnungsgemäße Führung der Vereinsbuchhaltung bestätigt werden.

Die Kassenprüfer bedanken sich bei Herrn Hösel für die vorbildliche Ausübung seines Amtes und stellen der Versammlung den Antrag, den Kassier und die Vorstandschaft für das abgelaufene Geschäftsjahr zu entlasten.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

TOP 7 Entlastungen

Roland Schurr kommt der Bitte gerne nach.

Das vergangene Jahr war nicht einfach, es gab große Ausgaben und wenig Einnahmen. Auch die sinkende Mitgliederzahl ist bedauerlich. Der Turnverein ist jedoch auf einem guten Weg und dank der cleveren Vorstandschaft wird dies sicherlich auch gelingen. Er stellt den Antrag zur Entlastung der Vorstandschaft, des Kassiers und der Kassenprüfer.

Dieser wird mit zwei Gegenstimmen angenommen. Der 1. Vorsitzende bedankt sich bei Roland Schurr.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

TOP 8 Neuwahlen und Bestätigungen

Zur Wahl stehen:

3. Vorsitzender: Bisheriger Amtsinhaber: Roman Schaber

Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Er wird mit zwei Gegenstimmen gewählt und nimmt die Wahl an.

Schriftführerin: Bisheriger Amtsinhaberin: Sabine Herbst

Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Sie wird mit zwei Enthaltungen gewählt und nimmt die Wahl an.

Oberturnwartin: Bisheriger Amtsinhaberin: Melanie Grotz

Sie möchte sich aus beruflichen und privaten Gründen nicht zur Wiederwahl stellen.  Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.

Das Amt bleibt aktuell unbesetzt.

Abteilungsleiter Handball: Bisheriger Amtsinhaber: Andreas Halder

Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an. Kassenprüfer: Bisheriger Amtsinhaberin: Elke Kerler-Stöckle

Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Sie wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

Beisitzer: Bisheriger Amtsinhaber: Frank Müller

Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

Beisitzer: Bisheriger Amtsinhaber: Patrick Mühlbacher

Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung. Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl in Abwesenheit an.

Wirtschafter : Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.

Das Amt bleibt aktuell unbesetzt.

2. Vorsitzender: Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.

Das Amt bleibt aktuell unbesetzt.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

TOP 9 Anträge und Vorschau Termine 2021

Es lagen keine Anträge vor. Die seitherigen für das Jahr 2021 geplanten Veranstaltungen mussten wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

Auch das Abturnen kann in gewohnter Weise so noch nicht stattfinden.

Trotzdem sollen die Kinder in zeitlichen Abständen in ihren Gruppen und Familien die Möglichkeit zum Wettkampf haben. Anschließend dürfen sie sich im Vereinsheim eine Wurst und ein Getränk abholen. Die Brötchen hierfür werden von der Fa. Daiber gespendet.

Ob die am 05.12.21 geplante Familienweihnachtsfeier stattfinden kann, kann aktuell niemand sagen.

Andreas Halder berichtet, dass die Jugend seit dem letzten Jahr in der HT Staufen (ein Zusammenschluss von Wangen, Börtlingen und Bartenbach) trainiert.

Für die E-Jugend wird am 12.09.2021 ein Mini-Beach-Handball-Turnier in Bartenbach nach den dann geltenden Corona-Regeln stattfinden.

TOP 10 Verschiedenes

Die Initiative „Wangen bewegt sich“ hat einen selbstständigen Verein gegründet und ist seit 24.06.2021 als e.V. tätig. Die Abwicklung der Finanzen erfolgt in den nächsten Tagen bzw. Wochen.

Peter Hofmann fragt nach, ob die Duschen in der Forstberghalle auf Legionellen geprüft wurden. Thomas Hähle bejaht dies und verweist auf die gute Zusammenarbeit mit den Hausmeistern. Diese haben danach geschaut und haben immer wieder das Wasser laufen lassen. Hierfür möchte er sich herzlich bedanken.

Der 1. Vorsitzende Thomas Hähle beendet die Sitzung um 20.12 Uhr und bedankt sich bei den Anwesenden für Ihr Interesse und Erscheinen und wünscht allen Anwesenden einen guten Heimweg.


Mitgliederversammlung 2020

TOP 1 Begrüßung

Der 1.Vorsitzende Thomas Hähle begrüßt die Anwesenden und stellt fest, dass die ordentliche Mitgliederversammlung laut Satzung frist- und ordnungsgemäß einberufen wurde.

Er begrüßt alle Mitglieder und Ehrenmitglieder. Herr Bürgermeister Dutta lässt sich entschuldigen, Er begrüßt Herrn Ulrich Heuschkel vom Musikverein, Herrn Karl Rau vom Ortsverband der CDU und Herrn Klaus Wahl vom Gesangverein.

Nachdem die geplante Versammlung im März für das Kalenderjahr 2019 wegen der Coronoa Pandemie ausfallen musste, kann diese nun mit genügend Abstand in der Gemeindehalle nachgeholt werden. Ebenfalls deswegen fällt die Bewirtung an diesem Abend aus.

Ein ganz besonderer Dank geht an alle Spender, Sponsoren und Gönner, die den Verein das ganze Jahr über in verschiedener Weise unterstützt haben. Besonders bedankt sich der 1.Vorsitzende bei den Hauptausschusskollegen und bei allen Übungsleitern und Trainern für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019.

Der Vorstand fragt nach, ob es Grußworte aus der Versammlung gibt und Herr Ulrich Heuschel möchte dies gerne übernehmen.

Ulrich Heuschkel überbringt die Grußworte der Wangener Vereine und bedankt sich für die sehr gute Zusammenarbeit unter den Vereinen. Obwohl es zwischendurch mal einen kurzen Disput gab, funktioniert die Kommunikation so gut, dass danach wieder alles in Ordnung ist. Er wünscht der Versammlung einen guten Verlauf, dass alle Ämter besetzt werden können und der Kassenbericht für 2019 gut ausfällt.

Thomas Hähle bedankt sich für die Grußworte und fragt nach, ob es weitere Grußworte aus der Versammlung gibt. Dies ist nicht der Fall.

TOP 2 Totengedenken

In einer Schweigeminute wird an die verstorbenen Mitglieder gedacht.

2019 war es Herr Klaus Schweikhardt.

Er war viele Jahre dem Verein sehr verbunden und übte in dieser Zeit diverse Ämter aus.

TOP 3 Bekanntgabe der Tagesordnung

  1. Begrüßung

  2. Totengedenken

  3. Bekanntgabe der Tagesordnung

  4. Kassenbericht

  5. Bericht der Kassenprüfer

  6. Bericht des 1. Vorsitzenden

  7. Entlastungen

  8. Wahlen

  9. Beitragsanpassung

  10. Anträge und Verschiedenes

Das Protokoll der Mitgliederversammlung des Jahres 2019 wurde im Mitteilungsblatt veröffentlich und kann auf der Homepage des Vereins (tv-wangen.de) nachgelesen werden.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung

 

TOP 4 Kassenbericht

Der Kassier Walter Hösel begrüßt alle Anwesenden. In diesem Jahr wird er den Bericht der Zahlen mündlich vortragen. Durch das neue Buchungsprogramm kann der ideelle und der wirschaftliche Bereich getrennt dargestellt werden.

Im ideellen Bereich ist zu berichten, dass die Spenden gegenüber dem Vorjahr massiv weniger geworden sind. Die Kosten für den ideellen Bereich sind nahezu identisch.

Die Kosten für die Gebäude sind ähnlich wie im Vorjahr. Die allgemeinen Einnahmen liegen bei ca. 10.600 Euro. Hierzu gehört der WLSB Zuschuss, die Vereinsförderung der Gemeinde und die Rückzahlung aus der HSG. Ein herzlicher Dank geht an die Gemeinde für die Unterstützung des Vereins. Die allgemeinen Kosten des Sportbetriebs für Sportkleidung, Kosten für die HSG und Lehrgänge liegen bei ca. 10.600 Euro. Die allgemeinen Kosten für beide Hallen und das Vereinsheim mit Strom, Gas und Wasser und die Kosten für eine KFZ Versicherung betragen ca. 11.100 Euro. Insgesamt ergibt dies einen Verlust von ca. 10.465 Euro.

Die Einnahmen aus dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb sind durch verschiedene Veranstaltungen gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Hieraus ergibt sich ein Jahresergebnis von ca. 6.600 Euro. In diesem Ergebnis sind bereits Rückstellungen in Höhe von 10.000 Euro enthalten, die für geplante Arbeiten im Vereinsheim in 2020 sind.

Das Guthaben ist somit gegenüber dem Vorjahr um 10.000 Euro höher.

Günther Petz fragt nach dem Vereinsvermögen. Walter Hösel beziffert dies auf ca. 163.000 Euro. Hermann Knödler möchte wissen, was das Finanzamt hierzu sagt. Walter Hösel antwortet, dass dem Finanzamt die Zahlen zur Besteuerung des ideellen und wirtschaftlichen Bereiches seit Jahren bekannt sind.

Marcus Jäck fragt nach, ob man sich Sorgen um den Verein machen muss, da die Corona Pandemie mit voller Härte zuchlägt. Thomas Hähle antwortet, dass es sicher einen wirtschaftlichen Einbruch durch die fehlenden Veranstaltungen geben wird, dies jedoch keine Schieflage des Vereins verursachen wird. Er bedankt sich beim Kassier für den Bericht.

Es gibt keine weiteren Fragen.

 

TOP 5 Bericht der Kassenprüfer

Elke Kerler-Stöckle berichtet, dass die Kassenprüfung des Turnvereins für das abgelaufene Jahr 2019 am 17.02.20 durchgeführt wurde.

Dabei wurde die Buchhaltung und die vorgelegten Belege eingesehen und stichprobenartige Kontrollen vorgenommen.

Die Bilanzposten am Anfang des Kalenderjahres stimmen mit den in der Eröffnungsbilanz vorgetragenen Salden und die Jahresschlussbestände der Vereinsbanken stimmen mit den Bankauszügen überein.

Es wurden diverse Aufwands- und Ertragskonten auf Plausibilität überprüft. In Stichproben wurden die Buchungen mit den Belegen überprüft. Für alle geprüften Umsätze waren entsprechende Buchungsbelege bzw. geeignete Nachweise vorhanden und sachlich richtig gebucht.

Anhand der durchgeführten Prüfung konnte dem Kassier Walter Hösel wiederum eine ordnungsgemäße Führung der Vereinsbuchhaltung bestätigt werden.

Die Kassenprüfer bedanken sich bei Herrn Hösel für die vorbildliche Ausübung seines Amtes und stellen der Versammlung den Antrag, den Kassier für das abgelaufene Geschäftsjahr zu entlasten.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

 

TOP 6 Bericht 1. Vorsitzender

Thomas Hähle sagt: „Mitglieder halten zusammen.“

Während der Corona-Pandemie gab es keine Anfragen zur Rückerstattung der Beiträge, da die Turnstunden nicht stattfinden durften.

Zum 31.12.19 waren es 901 Mitglieder. Im Vergleich zum 31.12.18 (880 Mitglieder) ist dies ein Zuwachs von 2,39 %.

Bis 18 Jahre sind es aktuell 368 Mitglieder.

Im Protokoll 2012 kann man nachlesen, dass es 663 Mitglieder über 40 Jahre waren. Dies entspricht 60 % der gesamten Mitglieder. In 2019 waren es hingegen nur 40 % Mitglieder über 40 Jahre. Dies dokumentiert den Wandel von einem alten zu einem jungen Verein. Der 1. Vorsitzende bedankt sich hier nochmals ganz herzlich bei den Übungsleitern, die die Attraktivität der Stunden hierzu schaffen. Die Vorstandschaft ist stolz auf alle. In den letzten Jahren gab es großen Zuwachs im Bereich der Jugend im Vovinam und Zirkus. Auch die „Aroha-Damen“ sind eine sehr große Gruppe. Im Protokoll 2012 konnte man weiterhin nachlesen, dass es Überlegungen zur Steigerung der Attraktivität des Vereins geben soll. Aktuell kann aufgrund fehlender Hallenkapazitäten an keine neuen Gruppen mehr gedacht werden. Die Forstberghalle ist komplett belegt und die Gemeindehalle wird bereits an zwei Tagen in der Woche genutzt.

Die Kommunikation mit der Verwaltung ist 2019 und in den letzten Monaten sehr gut und konstruktiv gewesen. Auch hierzu einen herzlichen Dank für die Unterstützung des Vereins.

Die HSG hatte in 2019 in fast allen Bereichen aktive Mannschaften bis auf die A- und B-Jugend. In 2012 gab es kaum Jugendmannschaften. Dies ist dem Abteilungsleiter Andreas Halder zu verdanken, der Aktivitäten in die richtige Richung unternommen hat. Vor ca. 2 Monaten gab es ziel- und zukunftsorientierte Gespräche für eine Fusion im Jugendbereich zwischen den Vereinen Wangen, Börtlingen und Bartenbach.

Seit dem 01.07.20 gibt es die HT Staufen. Eine weitere Zusammenarbeit im Bereich der Erwachsenen wird folgen. Eine erste Veranstaltung ist für das kommende Wochenende auf dem Beachfeld in Bartenbach geplant.

Für die Tennisabteilung ist zu berichten, dass es in 2019 keinen Rückgang der Mitglieder gab. Es hat sich seit Jahren der Mitgliederstand von 65 eingependelt.

Trotz Schülerferienprogramm und einer regen Teilnahme auf dem Tennisplatz bei der Veranstaltung „Wangen bewegt sich“ im Jubiläumsjahr gibt es keinen Zuwachs im Kinder- und Jugenbereich. Für die Zukunft wird man sich überlegen müssen, ob weiterhin 4 Tennisplätze benötigt werden oder, ob diese anderweitig genutzt werden können. Aktuell sind durch die Zahlung für nicht geleistete Arbeitsstunden die Kosten für das Richten der Plätze fast gedeckt. Des weiteren stellt sich die Frage, ob den Mitgliedern weiterhin Arbeitsstunden bis 70 Jahre zugemutet werden können und ob dieses Defizit dann mit leicht erhöhten Mitgliedsbeiträgen ausgeglichen werden muss.

Die Veranstaltungen im Jahr 2019 waren:

Ehrungen erfolgreicher Sportler, Kinderfasching, Mitgliederversammlung, Gaufrauenfrühstück, Käsessen, Spargelessen, Vovinam Lehrgang, der 4. Aroha-Big-Day, Abturnen, Volleyballturnier, Familienweihnachtsfeier.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

 

TOP 7 Entlastungen

Roland Schurr kommt der Bitte gerne nach.

Wenn man den Bericht des Vorstands und des Kassiers hört, gibt es für ihn keinen Grund zur Nichtentlastung.

Er stellt den Antrag zur Entlastung der Vorstandschaft, des Kassiers und der Kassenprüfer.

Dieser wird einstimmig ohne Enthaltung und Gegenstimme angenommen.

Der 1. Vorsitzende bedankt sich bei Roland Schurr.

 

TOP 8 Neuwahlen und Bestätigungen

Zur Wahl stehen:

2. Vorsitzender: Dieses Amt war bis jetzt unbesetzt - Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.

Das Amt bleibt weiterhin unbesetzt.

Wirtschafter: Dieses Amt war bis jetzt unbesetzt - Es gibt keine Vorschläge aus der Versammlung

Das Amt bleibt weiterhin unbesetzt.

Abteilungsleiter Tennis: Reinhard Neumann wurde von der Tennisabteilung zum Abteilungsleiter gewählt - Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl in Abwesenheit an.

Kassenprüfer: Bisheriger Amtsinhaber: Günther Petz - Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung

Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

Beisitzer: Bisheriger Amtsinhaber : Norman Brenner - Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.

Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl in Abwesenheit an.

Kassier: Bisheriger Amtsinhaber: Walter Hösel - Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.

Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

1. Vorsitzender: Bisheriger Amtsinhaber: Thomas Hähle - Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.

Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

2. Vorsitzender: Bisher : unbesetzt - Es gibt keine Vorschläge aus der Versammlung

Das Amt bleibt weiterhin unbesetzt.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

 

TOP 9 Beitragsanpassung

Thomas Hähle bedankt sich bei den Vorstandskollegen der anderen Vereine für die sehr gute Zusammenarbeit, dass die seitens der Gemeindeverwaltung vorgeschlagene Gebührenänderung so nicht umgesetzt werden konnte. Trotz allem möchte er die Information weitergeben, dass eine Gebührenerhöhung für die Nutzung beider Hallen geplant ist. Seitens der Gemeinde erfolgte seit 1992 keine Anpassung.

Falls notwendig müssen dann die Mitgliedsbeiträge erhöht werden. Dies wird dann im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung für das nächste Jahr beschlossen werden. Die Kosten steigen in jedem Fall, da die Gemeinde nun auch Mehrwertsteuer berechnen muss.

Es gibt keine weiteren Fagen.

 

TOP 10 Vorschau Termine 2020

 

Vorschau Termine 2020

Der Kinderfasching fand am 16.02.20 noch statt.

Folgende geplante Veranstaltungen mussten wegen der Corona-Pandemie ausfallen:

13.03.20 Mitgliederversammlung

09.04.20 Käsessen

10.05.20 Spargelessen

04.07.20 5. Aroha Big-Day Baden-Württemberg

19.07.20 Volleyballturnier / Abturnen

Ob die am

06.12.20 geplante Familienweihnachtsfeier stattfinen kann, kann man noch

nicht sagen

 

TOP 11 Anträge und Verschiedenes

Marcus Jäck möchte noch einen kurzen Bericht über seine Tätigkeit als Pressewart geben. Er war auch beim Organisationsteam Arbeitskreis Asyl dabei und hat das Sommerfest, welches im Vereinsheim stattfinden konnte, mit organisiert.

Über den Zirkus und auch die Dartsabteilung kam ein großer Artikel in der NWZ.

Leider ist eine solche Berichterstattung bei den Veranstaltungen mit Eintrittsgeldern, wie bei Aroha und Theater, nicht möglich.

Er war mit Flyer auf der Vitawell beim Stand des Turngau Staufen vertreten.

Er wünscht sich, dass die Porträts, die er für verschiedene Personen, die sich ehrenamtlich in Wangen engagieren, noch veröffentlicht werden.

Die Artikel, die er für die Vereinszeitung fertig gestellt hat möchte er gerne dem Verein übergeben.

Des weiteren wünscht er sich einen Imageflyer für den Verein, welcher z.B. im Rathaus ausgelegt werden kann.

Bei Bedarf ist er gerne bereit in freier Funktion mitzuarbeiten, wenn er Zeit dafür hat.

Thomas Hähle berichtet, dass die Kosten für eine Grafikerin viel zu hoch sind. Die Zeitung soll für die Mitglieder kostenlos sein. Eine Finanzierung dieser Höhe ist über Sponsoren nicht möglich.

Die Porträts waren ebenfalls für die Zeitung geplant. Im Mitteilungsblatt sollten sie nach Erscheinen der Zeitung als Reihe abgedruckt werden.

 

Marcus Jäck stellt sein Projekt „Wangen beweg sich“ vor.

Er und sein Team möchten das Projekt auf 3 Säulen stellen:

  • der Outdoorsportpark

  • Gesundheitsvorträge

  • Bewegungsevents

Die Kommunikation mit der Gemeinde war im letzten Jahr schlecht, hat sich jedoch gebessert. Ein Ortstermin hat bereits stattgefunden.

Von einigen Firmen, wie z.B. die AOK (Gesundheitszentrum Eislingen) und die Kreissparkasse gibt es ein positives Feedback zur Unterstützung.

In den nächsten 4 Wochen soll die Grundsteinlegung in Form einer Tafel für alle Sponsoren (Fa. Klug Lasertechnik) erfolgen.

Die Nachbargemeinden haben ebenfalls großes Interesse.

Das Team hat sich nach Beratung über das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Funktionalität und den Service für die Firma Begreen aus Owen entschieden.

Für die Auswahl der Geräte steht u.a. Dominik Hofmann als Physiotherapeut zur Verfügung. Die Einweihung soll Ende September stattfinden. Da am Standort die Hecke erst ab Anfang Oktober zurückgeschnitten werden kann, wird auch dieser Termin auf ca. Ende Oktober verschoben.

Die geplante Veranstaltung mit der Robert-Enke-Stifung wurde auf den 05.03.2021 verschoben.

Des weiteren wird in Zusammenarbeit mit Philipp Türck ein Buch „Balu bewegt sich“ über seine Geschichte (er hat in den letzten Monaten über 70 kg abgnommen) erscheinen.

Marcus Jäck bedankt sich beim Turnverein und fragt nach, ob es noch Fragen, Kritik oder Anredung gibt.

Peter Hofmann möchte wissen, ob das Projekt zum Verein gehört und wer die Kosten für die Unterhaltung des Parcours trägt. Marcus Jäck antwortet, dass die Initiative ausgegliedert ist, Die Kosten werden ebenfalls von der Initiative getragen. Es ist angedacht, dass Firmen Patenschaften über 5 Jahre übernehmen, damit eventuelle Reparaturen gedeckt sind.

Adelheid Knödler möchte wissen wer die Verantwortung übernimmt. Marcus Jäck beantwortet dies, dass hierfür eine Versicherung abgeschlossen wird.

Thomas Hähle berichtet, dass die Beschlussfassung des Hauptausschusses mit den Initatioren Marcus Jäck und Lorena Jockenhöfer vorsieht, dass keine Vereinsmittel verwendet werden. Für externe Projekte, die jedem zugänglich sind, können keine vereinseigenen Gelder verwendet werden.

Werner Lutz fragt nach, was passiert, wenn die Initatioren nicht mehr da sind. Kann dann der Verein haftbar gemacht werden? Thomas Hähle antwortet, dass diese sich dann einen Nachfolger suchen oder das Gelände eingezäunt wird und der Verein sich darum kümmert.

Marcus Jäck berichtet, dass Vandalismus nicht versichert ist. Entweder müssen dann neue Gelder zur Reparatur beschafft werden oder die Geräte abgebaut werden oder das Gerät wird defekt stehengelassen.

Thomas Hähle bedankt sich bei Marcus Jäck für seine Tätigkeit als Pressewart mit einem Gutschein.

Es gibt keine weiteren Fragen aus der Versammlung.

Der 1. Vorsitzende Thomas Hähle beendet die Sitzung um 20.34 Uhr und wünscht allen Anwesenden einen guten Heimweg.


Mitgliederversammlung 2019

TOP 1      Begrüßung

Der 1.Vorsitzende Thomas Hähle begrüßt die Anwesenden und stellt fest, dass die ordentliche Mitgliederversammlung laut Satzung frist- und ordnungsgemäß einberufen wurde.

Er begrüßt alle Mitglieder, Ehrenmitglieder, Herrn Bürgermeister Dutta, Herrn Ulrich Heuschkel vom Musikverein und Herrn Karl Rau von der CDU. Klaus Wahl vom Gesangverein lässt sich wegen einer wichtigen Probe für den Männerchor entschuldigen.

Er bedankt sich für die Bewirtung der Versammlung bei einem Beisitzer, der Oberturnwartin und dem Handballabteilungsleiter. Ein besonderer Dank geht wie immer an alle Spender, Sponsoren und Gönner, die den Verein das ganze Jahr über in verschiedener Weise unterstützt haben. Besonders bedankt er sich bei den Hauptausschusskollegen und bei allen Übungsleitern und Trainern für die vergangenen 12 Monate.

Der Vorstand fragt nach, ob es Grußworte aus der Versammlung gibt und Herr Bürgermeister Dutta möchte dies gerne übernehmen. Er bedankt sich für die Einladung und stellt fest, dass der Turnverein 2020 sein 130 jähriges Bestehen feiern kann. Die Nachfrage der Sportaktivitäten hat sich durch die Veränderung der Gesellschaft ebenfalls verändert. Die Vereine müssen ein attraktives und umfangreiches Angebot stellen. Hier hat der Turnverein gute Arbeit geleistet. Neben Klassikern wie Handball und Tennis werden auch neue Trends wie Aroha, Zumba und Darts angeboten. Die Gemeinde wird den Verein weiterhin im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützen. Die Raumkapazitäten sind begrenzt und dies lässt sich kurzfristig nicht ändern. Die Substanz ist in die Jahre gekommen. Für den Wassereintritt in der Forstberghalle wird hoffentlich bald eine Lösung gefunden werden. Er bedankt sich für das Engagement für alle  sportbegeisterten Menschen, da der Verein auch außerhalb Wangen die Gemeinde vertritt und präsentiert.

Herr Hähle bedankt sich bei Herrn Bürgermeister Dutta und fragt nach, ob es noch weitere Grußworte gibt.

Ulrich Heuschkel überbringt die Grußworte der Wangener Vereine und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit unter den Vereinen, so dass es immer wieder gelingt die Termine zu koordinieren. Er wünscht der Versammlung einen guten Verlauf und wünscht,  dass alle zu wählenden Ämter besetzt werden können.

TOP 4      Bericht 1. Vorsitzender

Der 1. Vorsitzende Thomas Hähle berichtet vom stetigen Wachstum der Mitgliederzahl im Verein. In 2018 gab es 74 Eintritte, 40 Austritte, 6 Sterbefälle und einen Ausschluss. Das macht in der Summe ein Plus von 27 Mitgliedern. Zum Jahresende 2018 waren  880  Mitglieder im Verein. Dies ist ein Plus von 3,17 % gegenüber dem Vorjahr.  Die HSG stabilisiert weiter ihre Jugendarbeit. In der Tennisabteilung gibt es weiterhin eine aktive Mannschaft. 

Die Ausübung der Sportaktivitäten in der Forstberghalle erfordert die Einhaltung bestimmter Vorgaben.

Die Duschen sollten (vor allem auch für die auswärtigen Mannschaften) funktionstüchtig sein.

Ein großes Thema seit langem ist die Nichtnutzung von Teilen oder der ganzen Halle bei starkem Regen.

Der Hallenboden ist aktuell nicht mehr so staubig. Kontinuierliches feuchtes Putzen des Bodens unterbindet die Staubablagerung und dieser ist damit nicht mehr so rutschig für die Sportler.

Die Dachbalken sind voller Staub und sollten dringend eine Grundreinigung erfahren. Bei  Öffnung der Oberlichter  fällt ohne diese Reinigung immer wieder Staub auf den Hallenboden.

An den Toren fehlen Haken für die Netze.

Diese Mängel sollten schnellstmöglich behoben werden.  

TOP 5    Bericht Kassier  

Das Jahr 2018 ist ähnlich positiv verlaufen wie das Jahr 2017.

In einer Power-Point-Präsentation erläutert er die wichtigsten Buchungsposten. Die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen sind leicht gestiegen. Die Spenden und Zuschüsse gehen leider kontinuierlich zurück.  Die Einnahmen aus Altpapiersammlungen sind durch die Blauen Tonnen leider rückgängig.

Die Verbrauchskosten desVereinsheims konnten durch geänderte günstigere Verträge gesenkt werden. Durch die steigende Zahl an Mannschaften steigen auch die Aufwendungen für die Sportbekleidung.

Dies ist ein sehr positives Ergebnis und der Kassier bedankt sich bei allen Kollegen des Hauptausschusses, bei den Übungsleitern, den Trainern und Spendern und bei der Gemeinde für die Nutzung der notwendigen Einrichtungen.

Damit 2019 ebenso erfolgreich wird, werden viele freiwillige Helfer benötigt. Er appelliert an alle Mitglieder, den Verein auch weiterhin oder ab sofort tatkräftig zu unterstützen.

TOP 6      Bericht Kassenprüfer

Günther Petz berichtet, dass am  Donnerstag, den 14.03.19 die Kassenprüfung des Turnvereins für das abgelaufene Jahr 2018 durchgeführt wurde.

Im Jahr 2018 wurde ein neues Buchhaltungsprogramm eingesetzt. Deshalb wurden die Schlussbestände von 2017 mit der Eröffnungsbilanz von 2018 verglichen.

Die Kontoauszüge wurden stichprobenartig geprüft. Es konnten keine Differenzen festgestellt werden. Für alle geprüften Umsätze waren entsprechende Buchungsbelege bzw. geeignete Nachweise vorhanden und es war sachlich richtig gebucht.

Anhand der durchgeführten Prüfung konnte dem Kassier Walter Hösel wiederum eine ordnungsgemäße Führung der Vereinsbuchhaltung bestätigt werden.

TOP 7      Entlastungen

Roland Schurr kommt der Bitte gerne nach, wenn er die Entwicklung des Vereins betrachtet.

Es gab bei der Mitgliederzahl Steigerungen, es gab neue Gruppen und auch im Handball geht es aufwärts. Für das Jahr 2018 gibt es eine sehr gute Bilanz. Man sieht, es gab viel Arbeit das ganze Jahr über. Er dankt allen, die im Jahr 2018 Einsatz gezeigt haben und stellt den Antrag zur Entlastung der Vorstandschaft, des Kassiers und der Kassenprüfer.

Dieser wir einstimmig ohne Enthaltung und Gegenstimme angenommen.

TOP 8       Neuwahlen und Bestätigungen

Zur Wahl stehen:

3. Vorsitzender:  Bisheriger Amtsinhaber: Roman Schaber - Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung

er wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

Schriftführerin: Bisheriger Amtsinhaberin: Sabine Herbst - Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung

Sie wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

Kassenprüfer: Bisheriger Amtsinhaberin :  Elke Kerler-Stöckle - Sie stellt sich in Abwesenheit zur Wiederwahl. Es gibt keine weiteren Vorschläge.

Sie wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

Oberturnwartin: Bisheriger Amtsinhaberin: Melanie Grotz - Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung

Sie wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

Beisitzer: Bisheriger Amtsinhaber : Patrick Mühlbacher

                                   Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.

                                   Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

Beisitzer: Bisheriger Amtsinhaber: Frank Müller - Er stellt sich in Abwesenheit zur Wiederwahl. Es gibt keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung.

Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

Abteilungsleiter Handball: Bisheriger Amtsinhaber: Andreas Halder - Andreas Halder wurde in der Abteilungsversammlung bestätigt.

Er wird einstimmig ohne Enthaltungen für weitere zwei Jahre gewählt und nimmt die Wahl an.

TOP 9      Anträge und Vorschau Termine 2019

Dem Vorstand und der Vorstandschaft lagen bis 08.03.19  keine Anträge vor.                  

Vorschau Termine 2019

Die Bewirtung der Turngauveranstaltung „Ehrung erfolgreicher Sportler“ fand am 10.02.19 statt.

Der Kinderfasching fand am 24.02.19 mit der Kinderagentur Paul statt. Aufgrund vieler Anfragen seitens der Eltern gab es hier eine Veränderung der Unterhaltung.

15.03.19                     Mitgliederversammlung 

17.03.19                     Gaufrauenfrühstück

18.04.19                     Käsessen 12.05.19  Spargelessen

08.-10.06.19               Vovinam Lehrgang

06.07.19                     4. Aroha Big-Day Baden-Württemberg

21.07.19                     Volleyballturnier / Abturnen

14.09.19                     HSG-Weinfest

 

Dank an unsere Sponsoren ohne Euch kein Sport